Die sechs Faktoren, die den Geschmack beeinflussen

Sechs Faktoren wirken sich auf den Geschmack des gebrühten Kaffees aus, und mit jedem dieser Faktoren können Sie den Geschmack Ihres Kaffees beeinflussen.

Brühen Sie nach Ihrem Geschmack

 „Es gibt sechs Faktoren, die Sie kontrollieren können und die den Geschmack Ihres Kaffees beeinflussen. Die drei, die den größten Einfluss haben, sind das Röstprofil, die Filterform und das Brühverhältnis. Für passionierte Kaffeeliebhaber gibt es auch noch den Mahlgrad, die Brühzeit und die Brühtemperatur.“ 

Ryan McLachlan, Kaffeespezialist bei Sage.

So bekommen Sie Ihren Kaffee in den Griff

Der erste und wichtigste Faktor beim Geschmack ist das Röstprofil der Kaffeebohnen. Dann kommt die Form des Filtereinsatzes. Durch Austauschen des Filtereinsatzes können Sie den Geschmack des Kaffees dramatisch verändern.

Auch das Variieren des Brühverhältnisses wirkt sich auf den Geschmack Ihres Kaffees aus. Je weniger Kaffee Sie verwenden, desto süßer und heller wird Ihre Tasse; bei Verwendung einer größeren Menge bekommt Ihr Kaffee einen schwereren Körper und etwas mehr Bitterkeit.

Wenn Sie noch mehr Kontrolle über den Geschmack Ihres Kaffees anstreben, können Sie auch Mahlgrad, Brühzeit und Brühtemperatur einstellen. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie zuhause köstlichen Filterkaffee zubereiten können, indem Sie diese sechs Geschmacksfaktoren kontrollieren.

Weitere Informationen zu den sechs Faktoren finden Sie unter dem nachstehenden Link:

http://sageapplicancesprecisionbrewer.com/


The Six Taste Factors